Unten am Fluss

(…) noch einmal und nachdrücklich zur Lektüre empfohlen.
Werner Krause, Kleine Zeitung

(…) ein spannendes Wechselspiel aus lesen und hören, rezipieren und imaginieren, rationalem Verstehen und emotionalem Fühlen.
Martin Gasser, Steirerkrone Kultur, Graz

Es ist eine Freude, sich mit Wolfgang Pollanz auf eine lyrische Reise zu begeben.
Rudolf Kraus, Bücherschau

Die Stärke dieser Texte ist ihr lakonischer, unprätentiöser, nah an erzählender Prosa angesiedelter Tonfall, dem Pathos und Larmoyanz fremd sind, auch und gerade, wenn es ums Letzte geht (…)
Christoph Janacs, Literatur und Kritik

© Wolfgang Pollanz 2020. All Rights Reserved.

fb_weiss.png
insta weiss.png